Bäckerei Clement backt Lebkuchen-Kunstwerke für Mercedes-Benz Galleries
Das Aroma von Zimt, Nelken und Kardamon weht durch die exklusiven Automobil-Showrooms der Traditionsmarke Mercedes-Benz in Berlin und München. Die Quelle des Duftes ist die winterliche Lebkuchendekoration, die in den Räumen Weihnachtsglück verströmt. Der Clou: Die Lebkuchen sind bis zu vier Meter hoch und stellen Wahrzeichen der Städte Berlin und München dar.

Diese Kunstwerke herzustellen war eine nicht ganz einfache Aufgabe und deshalb genau das Richtige für die Bäckerei Clement. In wochenlanger Detailarbeit hat sie die Idee mit kreativer Handwerkskunst in die duftende Tat umgesetzt. Die auch optisch sehr leckere Dekoration war ein Konzept der Schwieberdinger Konzept- und Dekorations-Agentur DAS SCHAUWERK. Das Ziel der aufwendigen Markeninszenierung war es, Emotionen zu wecken. Und das ist gelungen!

Besucher und Mitarbeiter erfreuten sich an der Weihnachtsdekoration in Form des Berliner Fernsehturms, Brandenburger Tors, der Gedächtniskirche und des Reichstags. Die Besucher in München konnten das Hofbräuhaus, die Feldherrn Halle und das Rathaus in übermannshoher Lebkuchenform bewundern.

Wie für den Bau von Lebkuchen-Häusern üblich, wurde die Gebäude-Silhouette erst vorgezeichnet. Aus dieser Silhouette wurden dann einzelne Schablonen erstellt und diese dann auf vielen, einzelnen Blechen gebacken und anschließend vor Ort mit Zuckerguss zu einem grossen Ganzen zusammen gefügt.

Von spät abends bis in den Morgengrauen hinein wurden in den Showrooms die einzelnen Lebkuchen mit Zuckerguss zusammengeklebt und auch das eine oder andere Mal abgesägt. Denn war mal eine Gebäude-Silhouette zu hoch, musste vor Ort der Sockel abgeschnitten werden. Die abgesägten Lebkuchenteile waren ein großer Genuss für die Beteiligten, die sich die ganze Nacht hindurch daran satt essen konnten. Ist mal ein Wahrzeichen kaputtgegangen oder von einem Besucher angeknabbert worden, war die Bäckerei Clement immer zur Stelle: Sofort wurde die jeweilige Form nachgebacken und per Kurier nach München oder Berlin geschickt.

Das Projekt war eine wahre Freude für das Kind im Manne – und nicht die erste unkonventionelle Aktion von Frank Clement. Der junge Kopf des Traditionsunternehmens versteht es, seine Kunden immer wieder mit neuen Ideen und spannenden Geschmäckern zu überraschen.